Schaffen Sie Kostenvorteile mit dem nun in S/4HANA integrierten SAP Shared Services Framework


LIMESSO maximiert den Wert Ihrer Investition in SAP Shared Services Framework. Wir bieten bewährte Lösungen und spezielles Know-how für einige der weltweit bekanntesten Markennamen.



integrierte End-to-End Automatisierung mit dem Shared Services Framework auf S/4HANA




Komponenten des SAP Shared Services Framework (SSF)



Service Management
ie verwenden das Service Request Management, um Service-Anfragen Ihrer Kunden zuverlässig zu übermitteln, zu versenden, zu genehmigen, zu überwachen und zu erfüllen. Serviceanfragen können intern von Unternehmen verwendet werden, in denen eine Abteilung Services erbringt, z. B. in Szenarien mit gemeinsamem Service-Center sowie in externen Szenarien mit Kundenkontakt.

Sie ermöglichen es Ihnen, die Qualität der angebotenen Dienste zu messen und zu bewerten.

Serviceanfragen können über einen Servicedesk, direkt vom Servicepersonal oder von den Benutzern selbst in das System protokolliert und dann bei Bedarf zur Servicebereitstellung an das entsprechende Personal gesendet werden. Ein typisches Geschäftsszenario für die Verwendung des Service Request Management ist das IT Service Management. In diesem Szenario verwenden Sie das Service Request Management, um Probleme innerhalb der IT-Infrastruktur Ihrer Kunden oder Ihrer eigenen Organisation zu verfolgen und zu beheben.

Integration Mit SAP NetWeaver Business Intelligence können Sie detaillierte Inhalte für umfangreiche Analysen bereitstellen. Sie können die Integration mit dem E-Mail Request Management System (ERMS) verwenden.

E-Mails, die über ERMS an das Service Desk gesendet werden, generieren automatisch eine Serviceanforderung, und nachfolgende Antworten werden auch automatisch mit dieser Serviceanfrage verknüpft. Im Shared Services Center und im Employee Interaction Center können Sie CRM-Umfragen verwenden, um die Services zu bewerten, die als Ergebnis einer Serviceanforderung ausgeführt werden. Umfragen können Serviceanforderungskategorien oder -zeiträumen zugeordnet und durch den Status der Serviceanfrage ausgelöst werden.


Accounting Interaction Center (AIC)


Accounting Interaction Center



Mit dem Accounting Interaction Center (AIC) können Sie Shared Services im Finanzbereich betreiben.

Das Accounting Interaction Center (AIC) stellt dem allgemeinen SAP CRM Interaction Center Buchhaltungsfunktionen zur Verfügung, z.B. eine Suchfunktion für typische Buchhaltungsobjekte im Shared Services Center (SSC) für die häufigsten Kommunikationsszenarios. Das AIC wurde als Desktop des SSC-Personals (Buchhalter, Leiter des Forderungsmanagements) entworfen und stattet diese Prozessverantwortlichen mit Werkzeugen aus, mit denen sie ihre täglichen Aufgaben auf effektivste Weise verwalten können.

Das AIC enthält das Account-Informationsblatt, das als unterstützendes Werkzeug für die Kommunikation in Finanzszenarios dient. Es bietet kontextbezogene Informationen über den Kommunikationspartner, ob es sich bei diesem um einen Kreditor (Lieferanten) oder einen Debitor (Kunden) handelt.

Integration

Das Account-Informationsblatt ist mit den folgenden Backend-Komponenten integriert:
Debitorenbuchhaltung (FI-AR)
Kreditorenbuchhaltung (FI-AP)
Dispute Management (FIN-FSCM-DM)
Collections Management (FIN-FSCM-COL)
Verkauf (SD-SLS)


Die Accounting Interaction Center Agents können z. B. auf offene Lieferantenrechnungen, auf die Buchhaltungssegmente von Kundenstammdaten oder auf die Reisespesenerstattung in ERP-Systemen zugreifen.

Integration

Das AIC unterstützt insbesondere die Integration der folgenden Anwendungskomponenten des SAP ERP:

Finanzwesen (FI)
Controlling (CO)
SAP Biller Direct (FIN-FSCM-BD)
SAP Collections Management (FIN-FSCM-COL)
SAP Dispute Management (FIN-FSCM-DM)

Im AIC können Sie Verbindungen zu mehreren ERP-Systemen und -Mandanten herstellen.

Funktionsumfang
Das Accounting Interaction Center enthält alle Standardfunktionen des Interaction Centers (IC). Zusätzlich können AIC-Agents die folgenden Funktionen verwenden:

Start von FI- und CO-Transaktionen aus dem AIC heraus
Anzeige des Account-Informationsblattes für Debitoren und Kreditoren
Verknüpfung von FI- und CO-Objekten mit Serviceanforderungen
Suche nach externen Dokumenten
Integration mit SAP Biller Direct
Integration mit SAP Collections Management
Integration mit SAP Dispute Management
In ERP-Systemen können ERP-Benutzer die folgenden AIC-Funktionen verwenden:
Manuelles Anlegen von Serviceanforderungen
Automatisches Anlegen von Serviceanforderungen
Suche nach Serviceanforderungen aus einem ERP-System heraus
Claims, Complaints und Dispute Case Integration und Synchronisation
Für mehrere Kunden haben wir die Shared Services Framework-Lösung implementiert. Order-to-Cash / Kundenservice, Finanzen, Shared-Services-Integration von End-to-End-Prozessen (Integration von Dispute & Claims) Um Reklamationen, Reklamationen und Streitigkeiten synchronisieren zu können, haben wir die Claims des CRM Order Management und die Complaints des Trade Promotion Management mit den Dispute Cases des Dispute & Collections Management integriert. Dies ermöglicht vollständige End-to-End Synchronisierung und Prozessinteegration für das Finanzwesen, den Kundenservice, den Verkauf und die Shared Services Organisation.
Unsere Leistungspakete für das Shared Services Framework
Die Experten von LIMESSO haben das Shared Services Framework seit 2006 bei 17 Kunden eingeführt und auch kundeneigenste Anforderungen mit erweiterten Lösungen umgesetzt. Dabei gab es nicht nur das "Standard-Setup", sondern auch diverse Anforderungen abseits des Standard und Integrationen in die SAP-Lösungen Receivables Management und SAP CRM. Unser Service-Ansatz:

Ihre ideale Lösung für einen Business Case: Bewertung & Business-Workshop

Forderungen & Cashflow-Bewertung:
Analyse der aktuellen Prozesskosten
Wertefluss-Analyse
Prozess-Re-Engineering und Kosten-Nutzen-Analyse
Abschlussbericht zu Einsparungen bei vollständiger Automatisierung
Lösungsdesign
Lösungsimplementierung und Rollout


Wir bieten Ihnen 2 Preis- und Leistungsmodelle an:


REMOTE ASSESSMENT:
Expertengeführtes Assessment remote, d.h. über Telefonkonfeenz und Onlinezugang bzw. auf Basis Ihrer Dokumentation.

Input:
Ihre Anforderungen, ggf. Dokumentation von Prozess und System und/oder SAP-Systemzugang zur Analyse Online/Web-Konferenz/Workshop
Fokus:
Ihr Accounts Receivable (A/R) Prozess

Output:
Prozess-Bereiche:
Einer von:
Credit / Collections / Deductions / Cash Application / Invoicing

Analysebericht mit klaren Empfehlungen für kurz- und mittelfristige Verbesserungen und Optimierungspotentiale basierend auf einer Analyse der Abweichungen in Ihrem AR-Prozess bzw. Ihrem SAP-System


ONSITE ASSESSMENT
Analyse aller Kredit-und Debitorenprozesse durch einen unserer Experten direkt bei Ihnen vor Ort. Unsere SAP Experten empfehlen kurz- und mittelfristige Verbesserungen basierend auf einer Prozessanalyse.

Prozess-Bereiche:
Einer von Credit / Collections / Deductions / Cash Application / Invoicing

oder alle (Credit / Collections / Deductions / Cash Application / Invoicing)
Dauer: flexibel, 8 Stunden bis 2 Wochen


Ihr Ansprechpartner




  • John Harmath
    Managing Partner
    Solution Expert
    SAP Finance
  • +49 69 9001 2983
  • john.harmath@limesso.com

Email senden